Informationen zum Schwarzwild

Anzeige

Männlich: Keiler  Weiblich: Bache  Jungtiere: Frischling

Lebensraum

Das Schwarzwild kommt in ganz Europa, teilen Asiens, Nordafrika und durch Einschleppung des Menschen auch in Nord- und Südamerika sowie in Australien vor. Bevorzugt hält es sich in Laub- und Mischwäldern auf, durch seine hohe Anpassungsfähigkeit besiedelt es jedoch viele weitere Lebensräume bis hin zu Urbanen gebieten.

Verhalten

Schwarzwild lebt in Rotten und gilt als eher wenig standorttreu. Es unternimmt teils große Wanderungen bei denen es viele Kilometer zurück legt.

Schwarzwild lebt in Gruppen, sogenannten Rotten . Eine Rotte besteht meist aus der Leitbache, Bachen, Frischlingen und Überläufern (Schwarzwild im 2. Lebensjahr). Männliches Schwarzwild wird nach ungefähr einem Jahr von der Gruppe vertrieben und bildet für ca. ein Jahr eigene Gruppen, welche sich danach wieder auflösen.

Wildschweine Suhlen sich gerne (mehr als Rotwild) nach dem Suhlen reiben sie sich häufig an Bäumen, sogenannten Malbäumen.

Nahrung

Schwarzwild ist ein Allesfresser und gehört als Schalenwild nicht zu den Wiederkäuern. Die Nahrung des Schwarzwildes besteht unter anderem aus Eicheln, Kastanien, Wurzeln, Insekten, Würmern, Mäusen, und Fallobst. Wenn das Schwarzwild in der Erde nach Nahrung sucht wird dies als Brechen bezeichnet.

Sinne

Bis auf den Sehsinn (das Äugen) sind die Sinne des Schwarzwildes sehr gut, sowohl der Geruchssinn sowie das Gehör sind ausgezeichnet.

Fortpflanzung

Die Rauschzeit ist in der Regel von November bis Februar, dazwischen kann es aber oft zu ausnahmen kommen. Weibliche Wildschweine können unter gewissen Umständen bereits mit 8 Monaten geschlechtsreif werden. Ein Keiler ist das ganze Jahr über Paarungsbereit, Bachen können dies teilweise auch sein.

Anzeige

Setzzeit

Die Tragezeit beträgt 115 bis 120 Tage (3 Wochen, 3 Monate und 3 Tage), die Setzzeit ist von meist von Februar bis Mai. Eine Bache setzt bis zu 9 (im Durchschnitt 4 bis 5) Junge.

Gebiss:

Anzahl der Zähne:

Anzahl der Zähne
Typisches Allesfresser Gebiss

Die Eckzähne des Keilers werden als „Gewaff“ bezeichnet, im Oberkiefer nennt man diese „Haderer“ und im Unterkiefer „Gewehr“.

Schwarzwild Eckzähne

Weitere Informationen kurz zusammengefasst

  • Alter: bis 7 Jahre (meist weniger)
  • Gewicht: bis zu 100 kg (in Deutschland)
  • Zählt zum Hochwild
  • Suhlt sich gerne
  • Ordnung: Paarhufer
  • Unterordnung: Nichtwiederkäuer
  • Familie: Altweltschweine
  • Unterfamilie: Wildschweine
Jägersprache Begriffe
Schwarzwild Begriffe
[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_empty_space][vc_text_separator title=“Buchempfehlung“][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/2″][vc_cta h2=“Schwarzwild im Visier“]

Schwarzwild im Visier: Ansprechen Bejagen Nachsuchen Versorgen*

[/vc_cta][/vc_column][vc_column width=“1/2″][vc_cta h2=“Schwarzwild“ txt_align=“center“]

Schwarzwild – Gebundenes Buch (von Wild und Hund Empfphlen)*

[/vc_cta][/vc_column][/vc_row]
Anzeige