Sauenschutzhosen – So findest du die perfekte Nachsuchenhose!

Anzeige

Egal ob bei der Nachsuche, Drückjagd oder dem Durchqueren von dornigem Gestrüpp, eine gute Sauenschutzhose bietet in jeder Situation einen optimalen Schutz für seinen Träger. Doch bei der großen Auswahl verschiedener Modelle, fällt es oftmals vielen nicht leicht, die für einen selbst richtige Sauenschutzhose zu finden. Aus diesem Grund habe ich diesen Artikel veröffentlicht. Der Beitrag soll dir dabei helfen, das für dich perfekte Modell zu finden.

Eigenschaften
 
1
Swedteam Protection XTRM M
Eigenschaften
Zertifizierte Sauenschutzhose
Hoher Tragekomfort Wasserdicht
Atmungsaktiv
Geräuscharmes Material
2
Hart Kernig-T
Eigenschaften
Wasserdichte PU Membran
ISO 13688:2013 zertifiziert
Verstärkte BLINTEX Besätze
Inklusive Hosenträger
3
Pinewood Wild Boar Extreme
Eigenschaften
Biss- und Reißschutz nach DIN EN 388.2016
Schutzzertifikat
Wind- und Wasserdicht
Atmungsaktiv
Geringes Gewicht (ca. 1,4 kg)

Die besten Sauenschutzhosen im Überblick

Top Tragekomfort

Swedteam Protection XTRM M Sauenschutzhose

Mit der Protection XTRM M aus dem Hause Swedteam erhältst du eine zertifizierte Nachsuchenhose, welche dank NEONORDIC® Membran sowohl lautlos, elastisch und zugleich atmungsaktiv ist. Zusätzlich sorgt eine Kombination aus Con Pierce® und Vectran™ für optimalen Schutz. Auch Ventilationsschlitze, welche mit YKK Reißverschlüssen ausgestattet wurden, sind vorhanden. Darüber hinaus verfügt die Hose über zwei Einschubtaschen, zwei Oberschenkeltaschen sowie Gesäßtaschen. Auch Zecken, Feuchtigkeit und Dreck haben es durch die verschließbaren Hosenabschlüsse schwer.

Hart Kernig-T Sauenschutzhose

Mit der Hart Kernig-T bist du sowohl gegen angreifendes Schwarzwild, wie auch vor spitzen Dornen und Sträuchern bestmöglich geschützt. Das robuste Außengewebe besteht aus 1000D Cordura und trägt zusammen mit der doppelten stoßfesten Innenhose zum Schutz des Trägers bei. Die am Außengewebe angebrachten Blintex Besätze dienen zusätzlich der Steigerung der Widerstandsfähigkeit. Außerdem ist im Lieferumfang der Hart Kernig-T Sauenschutzhose ein optional anbringbarer Hosenträger enthalten. Zertifiziert wurde die Hose nach DIN EN ISO 13688:2013.

Pinewood Wild Boar Extreme Nachsuchenhose

Die Pinewood Wild Boar Extreme Sauenschutzhose eignet sich perfekt für alle Anwender, denen es auf einen hohen Schutzfaktor ankommt, die aber dennoch nicht auf einen hohen Tragekomfort verzichten wollen. Zertifiziert wurde die Hose nach DIN EN 388.2016 (Biss- und Reißschutz). Des Weiteren besteht ein zuverlässiger Schutz gegen Dornen, Äste und Gestrüpp. Zusätzlich wurden die Innenseiten mit Kevlar®-Material und einer extra Polyamidschicht versehen. Durch einen wind- und wasserdichten Membran sowie dem geringen Gewicht von etwa 1,4 kg, eignet sich die Pinewood Nachsuchenhose auch für längere Einsätze hervorragend. Um Schmutz, Feuchtigkeit und Insekten fernzuhalten, sind auch bei diesem Modell die Hosenabschlüsse verstellbar.

Nachsuchenhosen Kaufberatung – Darauf solltest du beim Kauf einer Sauenschutzhose achten

Gerade beim Thema Nachsuchenhosen gibt es einige wichtige Kriterien, die du vor dem Kauf unbedingt beachten solltest. Zu diesen zählt unter anderem der Schutzfaktor, der Tragekomfort sowie die Ausstattung. Dabei besitzen jedoch nicht alle Punkte gleich viel Gewicht. Besonders beim Thema Schutz solltest du aber unter keinen Umständen Kompromisse eingehen.

Warnschild - Schwarzwild

Schutz 

Das wichtigste Kriterium einer jeden Nachsuchehose ist mit Abstand der von dem Kleidungsstück gebotene Schutzfaktor. Auch wenn einige Waidmänner es gerne auf die leichte Schulter nehmen, sollte bei jeder Nachsuche oder Drückjagd möglichst viel Wert auf die eigene Sicherheit gelegt werden. Bekanntschaften mit den Waffen eines Keilers zu machen, endet in vielen Fällen mit schweren Verletzungen. Eine gute Sauenschutzhose kann hierbei das Durchdringen der Keilerwaffen etwa in die Waden oder den Schenkel verhindern. Viele Sauenschutzhosen besitzen Zertifikate, welche Aufschluss über die Schutzleistung der jeweiligen Sauenschutzhose bieten, diese sind hierfür ein guter Anhaltspunkt.

Dabei eignen sich Nachsuchenhosen nicht nur, um sich vor wehrhaften Schwarzwild zu schützen, sondern auch beim Gang durch unwegsames- und dorniges Gelände machen diese Kleidungsstücke eine gute Figur. Die Polsterung einer hochwertigen Sauenhose verhindert zuverlässig das Durchdringen von Dornen und anderen spitzen dingen.

Um die Nachsuchenhose auch bei schlechten Wetterbedingungen tragen zu können, sollte das Kleidungsstück sowohl vor Wasser, Schmutz, Wind und Schnee schützen.

Tragekomfort

Ein weiterer Punkt welcher nicht außer Acht gelassen werden sollte, ist der Tragekomfort. Zum einen spielen in Sachen Tragekomfort die verwendeten Materialien eine wichtige Rolle, zum anderen aber auch die Passform. Die Sauenschutzhose sollte weder zu eng anliegen, noch sollte sie zu weit vom Körper abstehen. Der gewöhnliche Bewegungsablauf, wie etwa Laufen oder Knien sollte von der Nachsuchenhose so wenig wie möglich beeinträchtigt werden. Zur Optimierung der Bewegungsfreiheit, finden in manchen Modellen Stretcheinsätze oder spezieller Fütterungen einen Platz.

Anzeige

Des Weiteren sollte auch Wert auf die Atmungsaktivität der Nachsuchenhose gelegt werden. Viele Hersteller erhöhen die Luftzirkulation durch Membrane und Luftschlitze.

Damit die Hose bei der Nachsuche nicht verrutscht, sind fast alle Modelle mit Gürtelschlaufen und Hosenträgerknöpfen ausgestattet. Im Bereich der Beine findet man in vielen Fällen Schlaufen, Druckknöpfe oder Gamaschen, damit die Hose auch dort nicht verrutscht.

Die Ausstattung einer Sauenschutzhose

In Sachen Ausstattung geben sich viele Hersteller Mühe immer neue Extras und nützliche Funktionen für ihren Hosen auf den Markt zu bringen. So sind beispielsweise Reflexionsstreifen, D-Ringe, Karabiner für den Schlüsselbund und ähnliche Gadgets keine Seltenheit mehr. Auch Gamaschen zur Befestigung der Nachsuchenhose an den Schuhen und ausgeklügelte Taschensysteme sind oft vorzufinden. Da jedoch nicht jeder Jäger, Treiber oder Hundeführer alle Extras benötigt, muss in diesem Fall selbst abgewogen werden, auf welche Ausstattung verzichtet werden kann und auf was nicht.

Farben

Je nach Einsatzzweck kann es Sinn machen, bei der Auswahl der Farbgebung auf Signalfarben wie Gelb oder Orange zu setzen. Besonders als Treiber bei einer Drückjagd sollte Wert auf eine gute Sichtbarkeit gelegt werden.

Kompromisse bei Sauenhosen 

Nachsuchehosen sind echte Allrounder, sie Schützen nicht nur gegen schlagendes Schwarzwild, sondern je nach Modell auch vor Wind und Nässe. Bei all diesen Eigenschaften müssen zwangsweise jedoch auch Kompromisse eingegangen werden. Da sich die einzelnen Aufgabenbereiche gegenseitig beißen können, kann es deshalb vorkommen, dass zugunsten der einen Eigenschaft auf die andere verzichtet werden muss. 

So ist es beispielsweise nur schwer möglich, hohe Atmungsaktivität mit einem guten Schutz vor Wasser und Wind zu vereinbaren. Ebenso geht ein hoher Schutzfaktor fast immer einher mit einem verringerten Tragekomfort. Auch hier muss jeder für sich selbst abwägen, was benötigt wird oder auch nicht.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar