Top 5 der besten Kochbücher für Wildrezepte

Der Trend hin zu gesunden und nachhaltigen Lebensmitteln ist derzeit voll im Gange, wer dabei zu einhundert Prozent sichergehen will, dass das Fleisch, welches später auf dem Teller landet, nicht aus einem Mastbetrieb stammt, der kauft sein Fleisch bestenfalls direkt von einem Jäger aus der Region oder schießt es als Waidmann gleich selbst.

Dass die Wilde Küche nicht nur für Feiertagsgerichte geeignet ist, beweisen hierbei unsere Top 5 Wildkochbuch Empfehlungen. Neben schnellen und einfachen Gerichten finden sich auch viele Klassiker der Wildküche  sowie ausgefallene Kreationen aus aller Welt wieder. Wir haben in diesem Beitrag die beliebtesten Wildrezeptsammlungen miteinander verglichen und die 5 unserer Meinung nach besten Wildkochbücher daraus herausgesucht. Welche Kochbücher für Wildrezepte wir dir empfehlen können, erfährst du in den folgenden Abschnitten.

Anzeige

Unsere Empfehlungen in Sachen Wildkochbücher im Überblick

Wild: 200 Junge Rezepte natürlich aus dem Wald von Harald Rüssler

Harald Rüssler ist nicht nur Sternekoch, sondern gleichzeitig auch ein passionierter Jäger. In seinem Wildkochbuch hat der Autor über 200 seiner besten Wildgerichte auf Papier gebracht. Neben klassischen Gerichten wie Hirschkeule und Co. finden sich auch zahlreiche ausgefallene Kreationen, wie etwa Rehbratwurst Hotdogs wieder. Zusätzlich findest du noch weitere wissenswerte Informationen über die verschiedenen Wildarten, den richtigen Umgang mit dem Fleischthermometer sowie viele weitere Tipps und Tricks rund um das Thema Wild.

ShopKaufen
Preis prüfen*
Amazon.dePreis prüfen*

Wild – Das große Wildbret Kochbuch von Sebastian Dorfmeier

In diesem 273 Seiten umfassenden Kochbuch für Wildgerichte findest du zahlreiche Zubereitungsideen für Wildbret. Darunter zählen unter anderem Rezepte für die Zubereitung von Reh, Rotwild, Gams oder auch Fasan. Das Wildrezeptbuch richtet sich sowohl an Kochanfänger wie auch an erfahrene Köche und macht sich zudem hervorragend als Geschenk für Bekannte und Liebhaber von Wildfleisch. Das Buch ist im Februar 2021 erschienen und konnte bereits viele gute Bewertungen auf Amazon sammeln.

Anzeige

Grimms Wildkochbuch: Ehrlich – regional – saisonal von Fabian Grimm

Fabian Grimm ist ein ehemaliger Vegetarier, welcher sich dazu entschlossen hat, den Jagdschein zu erlagen. Seither ist er ein begeisterter Jäger. Zudem betreibt er einen Blog mit zahlreichen Wildrezepten. In diesem 224 Seiten langen Wildkochbuch findest du 50 Wildrezepte, welche wiederum in Kapiteln von Rehwild bis Schwarzwild unterteilt sind. Außerdem gibt es in diesem Kochbuch zahlreiche Informationen zum Verhalten der Wildtiere, deren Lebensraums und auch ganz praktische Tipps für die Küche und das Zubereiten von Wildbret.

ShopKaufen
Preis prüfen*
Amazon.dePreis prüfen*

Fuchsteufelswild – Das Wildkochbuch von Viktoria Fuchs

Das Wildkochbuch Fuchsteufelswild von Viktoria Fuchs zeigt dir auf insgesamt 240 Seiten eine Vielzahl klassischer-, aber auch international angehauchte Wildrezepte. Die Autorin leitet das Hotel und Restaurant Spielweg, welches sich in Münstertal (Schwarzwald) befindet. Die Rezepte sind auch in diesem Wildkochbuch in verschiedene Kapitel wie Salate und Suppen, mediterrane- und asiatische Küche, kreative Gerichte, Klassiker sowie Desserts und Torten unterteilt.

ShopKaufen
Preis prüfen*
Amazon.dePreis prüfen*

Anzeige

Wild kochen! von Alena Steinbach

Unsere letzte Empfehlung in Sachen Wildrezeptbücher ist das Wild kochen! Buch von Alena Steinbach. Die Autorin war früher ebenfalls Vegetarierin, bis sie mit 18 Jahren den Jagdschein erlangte. Auf 277 Seiten findest du viele hervorragende Wildrezepte, welche auch für Hobbyköche einfach und schnell umzusetzen sind. Neben einer Vielzahl an Rezepten wirst du außerdem mit interessanten Informationen rund um das Thema Wild und Fleisch versorgt.

ShopKaufen
Preis prüfen*
Amazon.dePreis prüfen*

Letzte Aktualisierung am 30.05.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare